Case Studies, Collaboration, Intranet 4.0

5 Technologietendenzen, die 2020 das Arbeitsumfeld beeinflussen

Das Jahr 2020 ist zum Teil schon vorbei und –auch wenn andere immer noch von fliegenden Autos und anderen SF-Technologien träumen – bietet echte Durchbrüche in anderen Bereichen, so z. B. dem Arbeitsumfeld. Obwohl es einige dieser Innovation bereits seit geraumer Zeit gibt, werden sie zunehmen auf neue und faszinierende Art und Weise verwendet. In anderen Fällen haben moderne Tools der nächsten Generation bereits alte oder veraltete Technologien ersetzt.

Künstliche Intelligenz (AI)

Das Konzept der künstlichen Intelligenz oder AI (Artificial Intelligence) gibt es bereits seit einer Ewigkeit. Sie ist eine der treibenden Kräfte de modernen Video-Gamings und dieser Generation interaktiver Apps. Ohne AI würden unsere Smartphones wieder zurück in ihre „dumpfe“ Vergangenheit zurückfallen.

Dennoch sind die Vorteile der AI nicht unbestritten. Ein großer Teil der heutigen Angestellten fürchtet, dass bald AI-betriebene Roboter ihre Jobs übernehmen werden. Andere Arbeitnehmer betrachten die AI der nächsten Generation als potentielle für einen Segen für die Produktivität und Effizienz am Arbeitsplatz. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen – bestimmte Stellen, vor allem Eingangs-Level-Stellen, werden zum Teil automatisierten AI-gesteuerten Systemen weichen müssen.

Maschinelles Lernen

Maschinelles Lernen ist der AI ähnlich und wird oft zusammen mit hochentwickelten AI-Systemen verwendet. Es beschreibt die Fähigkeit eines Rechners, neue Dinge zu verstehen und zu lernen. Dazu gehören neue Tätigkeiten, die im Laufe der Zeit seine Leistung und Effizienz steigern.

Sie haben wahrscheinlich selber schon die Vorteile des maschinellen Lernens erlebt. Durch maschinelles Lernen sind Geräte wie Smartphones und intelligente Haushaltsgeräte in der Lage, neue Dinge zu lernen und sich anzupassen, um Strom oder Akkukapazität zu sparen. In der Arbeitswelt können Maschinen neue Aufgaben an Fertigungslinien lernen, neue Sicherheitsnormen anwenden oder sogar immer komplexere und verantwortungsvolle Jobs übernehmen.

5G

Dank der 5G-Konnektivität, die weitläufig verfügbar ist, können sich Unternehmen und Organisationen jeder Größenordnung auf den nächsten großen Fortschritt der Mobiltechnologie vorbereiten. Der 5G-Standard bietet maßgebliche Verbesserungen der Übertragungsgeschwindigkeit, Leistung und Zuverlässigkeit für Mobiltelefonanwendungen. 5G soll laut einiger Prognosen 100 Mal schneller als 4G sein. Damit liegen die Vorteile von 5G für die mobilen Mitarbeiter auf der Hand.

Mitarbeitermobilität

Als Folge des ganzen Buzz um 5G und der Tatsache, dass der durchschnittliche Mitarbeiter heute mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ein Smartphone besitzt, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für mobile Arbeitsumfelder. Supervisor und Manager nutzen sogar Social Media, Verwaltungssysteme für web-basierte Contents (CMS) und Online-Tabellen um sich mit ihren Mitarbeitern zu vernetzen und die tägliche Produktivität zu überwachen.

Zunehmende Digitalisierung

Wir stellen auch eine generelle Zunahme der Digitalisierung fest. Dies gilt sowohl innerhalb als auch außerhalb des modernen Arbeitsumfelds. Vieles davon beruht auf der zunehmenden Verwendung von Smartphones, die jedoch nicht der einzige Faktor dieser Entwicklung ist.

Es sieht so aus, als würde im 21. Jahrhundert alles digitalisiert. Zeitschriften und Zeitungen werden durch interaktive Webseiten ersetzt, traditionelle Informationsblätter werden zu E-Mail-Wellen und schließlich konzentrieren sich die meisten Marketing-Kampagnen auf Internet-basierte Bevölkerungsgruppen.

Diese ganze digitale Entwicklung wirkt sich auf einzigartige und interessante Weise auf das Arbeitsumfeld aus. Nicht nur, dass Arbeitgeber vermehrt Home-Office-Stellen anbieten – der Erfolg mancher Geschäftsmodelle hängt ausschließlich vom Internet ab. Auf jeden Fall bleibt die Nachfrage nach technologisch versierten Fachleuten, die problemlos mit Online-Arbeitsumgebungen klar kommen, in den kommenden Monaten und Jahren wohl sehr hoch.

Want to know more on Intra.NET trends?

Join ScaleUp 360° Intra.NET Europe: 14. – 15. Oktober 2020